Teichfolie Seerose pink

Was ist Polyvinylchlorid und wie entsteht daraus eine Teichfolie?

Bei dem Material Polyvinylchlorid – kurz PVC – handelt es sich um einen thermoplastischen Kunststoff, der durch die Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren, leicht zu verarbeiten ist. Neben der leichten Verarbeitung ist es möglich, dem PVC fast jede Form zu geben, um dieses für verschiedene Verwendungszwecke nutzen zu können. Ein Beispiel hierfür ist die Verwendung von Polyvinylchlorid als Teichfolie, die entsprechend beim Teichbau zum Einsatz kommt.

Eigenschaften von Polyvinylchlorid

Durch ihre Eigenschaften eignet sich Teichfolie aus PVC besonders gut zum Teichbau. Hervorzuheben ist hierbei vor allem, dass dieses Material eine sehr lange Lebensdauer aufweist und auch durch Feuchtigkeit nicht verrottet. Bei der Nutzung von Teichfolie ist außerdem zu beachten, dass die Haltbarkeit und Festigkeit von dem Material vor allem von der Dicke der Folie für den Teichbau abhängig ist.

Die Herstellung von Teichfolie aus PVC

Teichfolie Gartenteich im Juni
Mit einer Teichfolie lässt sich ein gepflegter Teich anlegen (c) Ulrike Linnenbrink / pixelio.de

Die Herstellung von Teichfolien aus PVC ist unkompliziert. Für diesen Zweck wird der thermoplastische Kunststoff auf die entsprechende Verarbeitungstemperatur zwischen 160 und 200 Grad Celsius erwärmt wird und mit den oben genannten Zusätzen versehen. Anschließend kann die Masse dann zu einer Folie ausgewalzt werden. Hierbei werden unterschiedliche Walzen mit verschiedenen Stärken genutzt, um die Folie auf die gewünschte Dicke pressen zu können. Durch das Pressen wird das Material natürlich nicht nur dünner, sondern auch in die Länge und die Breite gezogen. So kann die Folie für den Teichbau ebenfalls auf die gewünschte Größe gewalzt werden. Abschließend müssen nur noch die Ränder der entstandenen Teichfolie zugeschnitten werden, um diese verwenden zu können. Neben dem Teichbau spielen im Bereich Haus und Garten weitere Themen wie die Bautrocknung eines Rohbaus, das Energiesparhaus sowie die Gefriertrocknung von beispielsweise Beeren eine Rolle.

Die unterschiedlichen Arten der Folie für den Teichbau

Bei der Verarbeitung können verschiedene Arten von Teichfolien entstehen. Hierzu gehört zuerst einmal die einfache Folie für den Teichbau. Mit dieser wird das ausgehobene Loch ausgelegt, um es dann anschließend mit Wasser füllen zu können. Die Teichfolie sollte dabei unbedingt mit Steinen beschwert werden, damit sie nicht verrutscht. Teichfolien wie diese gibt es bei ausgewählten Anbietern wie DAEDLER oder Schumacher in verschiedenen Farben und Folienstärken. Darüberhinaus gibt es Folien, die zusammengeschweißt werden können. Diese Produkte kommen vor allem bei größeren Teichen zum Einsatz, die nicht mit einer einzigen Teichfolie ausgelegt werden können. Entsprechend ist es nötig, die Folienbahnen erst korrekt auszulegen und dann mit einem PVC-Schweißgerät zu verbinden. Diese Verbindung ist dabei nicht nur sehr stabil, sondern auch zu 100 Prozent wasserdicht. Letztlich ist es noch möglich, die PVC-Folie mithilfe eines entsprechenden Leimes zu verkleben. Dieser Vorgang kann auch bei Folien aus Kautschuk als Material für den Teichbau genutzt werden.

Teichfolie Seerose pink
Mit Hilfe von Teichfolien kann auch in Ihrem Teich Flora und Fauna wachsen und gedeihen (c) Ruth Rudolph / pixelio.de

Weitere Anwendungsgebiete von PVC

Das Material Polyvinylchlorid wird nicht nur als Teichfolie für den Bau von einem Teich genutzt, sondern auch andere Produkte können aus diesem Material hergestellt werden. Besonders zu benennen ist hierbei der bekannte Bodenbelag aus PVC, den es in zahlreichen Ausführungen gibt. Dieser Bodenbelag hat dabei fast die gleichen Eigenschaften wie die Teichfolie und kann somit leicht verlegt werden und lange in Gebrauch bleiben. Weitere Anwendungsmöglichkeiten von dem Material Polyvinylchlorid sind die Herstellung von folgenden Produkten:

  • Fensterprofile
  • Rohre
  • Kabelummantelungen/Kabelisolierungen
  • Farben
  • Wasserbetten

Je nach Produkt wird die Zusammensetzung des Polyvinylchlorids angepasst, um die gewünschten Materialeigenschaften zu erhalten. Natürlich werden dabei immer wieder neue Produkte aus PVC entwickelt, wie die Teichfolien, die im Laufe der Entwicklung der Herstellung von Teichfolie bessere Eigenschaften aufweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.