schneller als Lichtgeschwindigkeit Tachyonen

Was sind Tachyonen?

Erklärung Tachyonen

Tachyonen sind winzigste kleine Teilchen, sogenannte superluminare Teilchen. Das bedeutet, dass sie sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen können.Schon der Name macht das deutlich. Das Wort Tachyon wird vom altgriechischen „tachys“ abgeleitet und bedeutet soviel wie „schnell“.

Tachyonen kleiner als Moleküle
Moleküle setzen sich aus Atomen zusammen – die umfragten Tachyonen sind kleiner als Atome (c) Carsten Jünger / pixelio.de

Wissenschaftler bezeichnen Tachyonen als hypothetische Teilchen. Könnte man sie sehen, so wäre der Prozess ähnlich wie bei einem Flugzeug in Überschallgeschwindigkeit, dessen Schall man erst wahrnimmt, wenn es vorbeigeflogen ist. Man würde sie allerdings doppelt sehen. Einmal die reale Erscheinung, die dann weggeflogen ist und einmal eine fiktive Erscheinung, welche aus der Richtung kommt, aus der das Teilchen kam. Auch die farblichen Unterschiede sind bemerkenswert, denn das wegfliegende Teilchen würde rötlich, das nahende Teilchen bläulich scheinen. Diese Annahmen sind jedoch rein hypothetischer Natur der Wissenschaftler.

Eigenschaften von Tachyonen

Geschwindigkeit

Die wohl bedeutendste Eigenschaft ist ihre Geschwindigkeit. Die luminaren Teilchen bewegen sich schneller als Lichtgeschwindigkeit. Daraus folgend kann man also davon ausgehen, dass sie, wenn sie elektrisch geladen sind, immer eine Cherenkov – Strahlung anregen müssten. Das ist eine blaue Lichterscheinung, die beim durchqueren von Flüssigkeiten entsteht.

Messung

Eine weitere Eigenschaft der Teilchen ist ihre Zeitmessung. Die Teilchen lassen sich nicht wie normale Teilchen, die langsamer als Licht sind, messen und beobachten. Tachyonen bewegen sich auf der Tachyon-Weltlinie und benötigen deshalb ein anderes Bezugssystem, um die Reihenfolge verschiedener Ereignisse erkennen zu können.

Masse

Eine wichtige weitere Eigenschaft, die die Existenz der ultraschnellen Teilchen in Frage stellt ist ihre Masse. Diese Masse wird von den Wissenschaftlern als imaginär dargestellt. Die Masse aus dem Quadrat der Teilchen ist negativ. Solch einer Masse wurde bisher noch keine physikalische Bedeutung angemessen. Somit kann es sein, dass die luminaren Teilchen nicht wirklich existieren.

schneller als Lichtgeschwindigkeit Tachyonen
Tachyonen – schneller als die Lichtgeschwindigkeit (c) korneloni / pixelio.de

Tardyonen, Luxonen und Tachyon

Bei dieser Abgrenzung handlelt es sich um eine Annahme von internationalen Wissenschaftlern, die Teilchen laut ihrer Geschwindigkeit eingeteilt haben. Demnach gelten die Tardyonen als Teilchen, welche sich immer langsamer als Lichtgeschwindigkeit bewegen. Die Luxonen als Teilchen, welche genau mit Lichtgeschwindigkeit in Bewegung sind und die Tachyonen bekanntermaßen als Teilchen, welche sich immer schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegen.


Tachyonen in der Stringtheorie

In dieser Theorie gibt es viele Modelle, in denen die kleinen schnellen Teilchen enthalten sind. Sie sind jedoch sehr umstritten. Wissenschaftler gehen davon aus, dass jene Stringtheorie ohne Tachyonen eher in Frage für zutreffende Modelle kämen, als jene, die Tachyonen enthalten.

[printfriendly]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.