ein selbstleuchtendes Kennzeichen

Wie funktioniert ein selbstleuchtendes Kennzeichen?

Gesetz Kennzeichen

Die amtlichen Kennzeichen an einem Fahrzeug müssen für herkömmliche Zulassungsschilder schwarze Schrift auf weißem Grund aufweisen. Weiterhin müssen Nummernschilder eine bestimmte Größe haben, reflektierend, spiegelfrei, schmutzfrei und unverdeckt mindestens 30 cm vom Boden entfernt am Auto angebracht werden. Zusätzlich zu diesen Faktoren müssen Heckkennzeichen eines Fahrzeuges beleuchtet sein, um sie aus einem Abstand von 25 m noch klar lesen zu können.

Erklärung selbstleuchtendes Kennzeichen

Ein selbstleuchtendes Kennzeichen, auch SLN oder Leuchtkennzeichen, ist ein Nummernschild, welches auch bei Dunkelheit ohne externe Belichtung gut sichtbar und lesbar ist. Insgesamt gibt es fünf Techniken für selbstleuchtende Kennzeichen, wobei allerdings nicht alle wirklich selbstleuchtend sind.

Selbstleuchtendes Kennzeichen

Kennzeichen mit EL-Folie

selbstleuchtendes Kennzeichen
Aufbau – selbstleuchtendes Kennzeichen (c) sheol.org

Das Kennzeichen mit EL-Folie ist das einzige, Nummernschild, das wirklich ein selbstleuchtendes Kennzeichen darstellt. Die Technologie hinter diesem Kennzeichen hat besonders mit der verwendeten Elektrolumineszenz-Folie zu tun. Der Aufbau des Schildes erfolgt hierbei, indem auf eine normale Euro-Aluplatine hinten ein elektrisches Flachbandkabel befestigt wird. Auf die Aluminiumplatte kommen ein doppelseitiger Klebestoff, die Elektrolumineszenz-Folie, eine semitransparente Reflexfolie und anschließend eine Heißsiegelfolie. Bei entsprechenden Anbietern kann man sich ein Bild der unterschiedlichen Kennzeichen machen, Preise vergleichen und auch Wunschkennzeichen reservieren.

Wer die neue Technik direkt am eigenen Wagen wissen will, kann hier selbstleuchtende Kennzeichen bestellen.

Leuchtende Elektrolumineszenz-Folie

Ein selbstleuchtendes Kennzeichen funktioniert, indem die Elektrolumineszenz-Folie durch das Flachbandkabel eine geringe Wechselspannung erhält. Die gelieferte Spannung wird durch die Eigenschaften der verwendeten Materialkombinationen der Folie als Lichtfeld emittiert. Somit gibt das Kennzeichen ein besonderes Licht ab, das je nach Betrachtungswinkel unterschiedlich stark ausfällt und auch Lambert-Strahler genannt wird.

Angestrahltes Kennzeichen

selbstleuchtendes Kfz-Kennzeichen
Selbstleuchtendes Kennzeichen – erhöhte Sichtbarkeit (c) sheol.org

Als selbstleuchtendes Kennzeichen werden unter anderem die folgenden Kennzeichen geführt. Allerdings handelt es sich bei diesen Schildern nicht um ein selbstleuchtendes Kennzeichen, sondern um ein von Licht angestrahltes Kennzeichen.

Elektrolumineszierendes Kennzeichen

Dieses Kennzeichen besteht aus einer lichtleitenden, transparenten, mit Elektrolumineszenz-Folie ausgestatteten Kunststoffscheibe, auf welche die Kunststoff Buchstaben angebracht werden. Das Kunststoffnummernschild wurde in einen speziell versiegelten Kennzeichenhalter montiert, welcher das Nummernschild zum Leuchten brachte. Diese Technik gilt als Vorreiter der modernen Kennzeichen mit EL-Folien.

Kennzeichen mit integriertem LED

Die Kennzeichen mit integrierten LEDs auf einer transparenten Folie, die zwischen einer semitransparenten und semireflektierenden Folie liegt, werden oft als selbstleuchtendes Kennzeichen deklariert. Die LED Technik erweckt den Anschein, als ob das Schild selbst leuchtet. Allerdings werden bei genauerem Betrachten die Lichtkegel der LEDs sichtbar.

LED bestrahltes Kennzeichen

Diese Technik funktioniert, indem auf eine transparente Kunststoffplatine eine LED Leiste verklebt wird. Anschließend wird auf diese Platine das spezielle Kunststoffkennzeichen montiert.

LED Kennzeichenhalter

Hier wird ein herkömmliches Schild in einen Rahmen mit einer transparenten Kunststoffscheibe gespannt. Im Kennzeichenrahmen befinden sich hierbei die LEDs, welche das Schild beleuchten.

Vorteile selbstleuchtendes Kennzeichen

Ein selbstleuchtendes Kennzeichen mit EL-Folie ermöglicht folgende Verbesserungen:

  • Bessere Sichtbarkeit bei Dunkelheit und schlechter Witterung
  • Lesbarkeit aus fast allen Winkeln
  • Unnötige standardmäßige Beleuchtung der Nummernschilder
  • Niedriger Stromverbrauch
  • Höhere Sicherheit im Straßenverkehr durch die erhöhte Sichtbarkeit


Mehr erfahren auf Sheol:

[printfriendly]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.